Oschatz. Der Leerstand von Läden macht Oschatz seit Jahren zu schaffen. Große Firmenansiedlungen bleiben aus. In der Stadt leben überwiegend ältere Menschen, Zuzug wäre wünschenswert. Und wie sieht es mit Investitionen in Kitas und Schulen aus?

Um diese und andere Zukunftsfragen muss sich der neue Oberbürgermeister oder die neue Oberbürgermeisterin kümmern. Die OBM-Wahl am 12. Juni wird deshalb eine spannende Weichenstellung für die Zukunft der Stadt werden, zumal Amtsinhaber Andreas Kretschmar (parteilos), seit 2001 Oberbürgermeister in Oschatz, nicht wieder antritt und die Karten völlig neu gemischt werden.

Die OAZ-Redaktion will deshalb schon vor der Wahl bei den Kandidaten nachhaken. Am Dienstag, dem 31. Mai, sind Sie, liebe Leserinnen und Leser, ganz herzlich zu unserem Wahlforum um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) in das Thomas-Müntzer-Haus eingeladen. Der Eintritt ist frei. In verschiedenen Themenkomplexen wird es vor allem um Fragen zur Stadtentwicklung, Wirtschaft, Klimaschutz und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in Oschatz gehen.

OAZ-Redaktionsleiter Nico Fliegner wird die Talkrunde mit den Kandidaten Ilka Pohl, Danny Kaschel, David Schmidt (alles Einzelbewerber) sowie Falk Zschäbitz (FDP) und Tobias Heller (AfD) moderieren. Außerdem möchten wir gern Ihre Leserfragen an die OBM-Bewerber stellen: Schicken Sie uns bitte bis zum 24. Mai Ihre Fragen an die E-Mail-Adresse oschatz.redaktion@lvz.de oder per Post OAZ, Seminarstraße 2, 04758 Oschatz.

Das Wahlforum am 31. Mai wird zudem als Live-Stream auf LVZ.de übertragen. Außerdem können sich Interessierte an diesem Abend auch über unseren Live-Ticker informieren.